Die 15 Top-Geheimtipps in London

Diese verborgenen Schätze werden nicht mehr lange geheim bleiben, also machen Sie sich auf Entdeckungsreise!

Im Folgenden finden Sie historische Ecken, verborgene Kunst- und Antiquitätenschätze, Kuriositäten und wunderschöne Gebäude, die im traditionellen Touristenprogramm mit Londons Sehenswürdigkeiten nicht auf der Liste stehen. Und das Beste daran? Das meiste können Sie kostenlos besichtigen.

1. Little Venice

Wie der Name schon sagt, ist Little Venice Londons Antwort auf die berühmte italienische Stadt. Mit seinen von Cafés, Pubs und Restaurants gesäumten Ufern erwacht "Klein Venedig" vor allem in den Sommermonaten zum Leben, wenn die Londoner auf Booten über die Themse schippern oder am Fluss entlang ins nahe gelegene Camden oder in den Regent's Park spazieren.

2. Camden Passage

Hinter der Upper Street in Islington verbirgt sich die Camden Passage, ein wahres Schatzkästchen mit schnuckligen Cafés, Independent-Shops, Vintage-Boutiquen und einem großen Antiquitätenmarkt, auf dem man alte Möbel, kuriose Kriegs-Memorabilia und allen möglichen anderen Trödel findet.

3. Pie and Mash Shops

Viel traditioneller kann man London kaum erleben als bei einem Teller mit "Pie and Mash", Pastete und Kartoffelpüree. Das Gericht wird mit der klassischen grünen Sauce namens "Liquor" serviert. Die typische Cockney-Beilage dazu sind "Jellied Eels", Aal in Aspik. Die meisten Pie and Mash Shops verbergen sich im Londoner Osten. Sie können aber auch einem klassischen Londoner Pub den Vorzug geben, falls Ihnen der Sinn nach einer etwas raffinierteren Mahlzeit steht.

Day trip to Greenwich means an obligatory pie and mash

A photo posted by samphireandsalsify (@samphireandsalsify) on

4. Themsepfad

An den Ufern der Themse gibt es viele Londoner Sehenswürdigkeiten zu bewundern, und nicht viele davon sind wirklich versteckt. Doch auf dem 40 Meilen langen Thames Path verbergen sich auch viele ruhigere Ecken, die nicht jeder kennt. Am besten lässt sich der Themsepfad auf zwei Rädern erkunden. Mieten Sie ein Fahrrad und entdecken Sie die öffentliche Strände, das "Prospect of Whitby", eines der Lieblingspubs von Charles Dickens, und das Dorf Rotherhithe, um nur einige Highlights zu nennen.

5. Stickstoff-Eiskreationen im Chin Chin Labs

Genießen Sie Eiscreme mal ganz anders: im Chin Chin Labs in Camden. In diesem ungewöhnlichen Eiscafé wird Eiscreme mithilfe von flüssigem Stickstoff hergestellt. Während Sie auf Ihre Bestellung warten, können Sie im "Labor" dabei zusehen, wie die Zutaten in einer Stickstoffwolke zu Eis gefrieren. Unter den köstlichen Kreationen des Chin Chin Labs von "Watermelon" bis "Red Velvet" befinden sich viele ausgefallene Geschmacksrichtungen.

6. Wilton’s Music Hall

Das alte viktorianische Varieté-Theater Wilton's Music Hall im Londoner Viertel Tower Hamlets wurde in den letzten Jahren aufwendig restauriert und erstrahlt nun wieder in altem Glanz. Buchen Sie Karten für die verschiedensten Vorstellungen, nehmen Sie einen Drink in der eindrucksvollen Mahogany Bar oder machen Sie einfach nur einen Besichtigungsrundgang um dieses wundervolle historische Gebäude.

7. Der Kyoto Garden im Holland Park

Der japanische Kyoto Garden ist ein verborgenes Juwel – verborgen in einem zweiten. Der wunderschöne Holland Park liegt gut versteckt im smarten Kensington und birgt zahlreiche Geheimnisse. Zu entdecken gibt es verschlungene Pfade, Statuen, Pfauen, ein Opernhaus, eine Orangerie und den ruhigen, friedlichen Kyoto Garden.

8. Sir John Soane's Museum

Das ehemalige Wohnhaus von Sir John Soane, dem Architekten des Gebäudes der Bank of England, zählt heute zu den schönsten Museen Londons. Die Sammlung des Sir John Soane’s Museum umfasst über 20.000 architektonische Zeichnungen, außerdem Antiquitäten wie den ägyptischen Sarkophag von Sethos und Werke von Turner, Canaletto und Piranesi. Auf Wunsch des Museumsgründers Joanes wurde alles so erhalten, wie er es schon zu Lebzeiten begonnen hatte.

9. Dennis Severs' House

Eine der originellsten Londoner Touristenattraktion ist das Haus von Dennis Severs, wo die Besucher die einstigen Wohnräume des Künstlers erkunden können. Es wirkt, als würde hier eine Familie des 18. Jahrhunderts leben: ungemachte Betten, angebrochenes Essen ... man fühlt sich wie auf einer Zeitreise.

10. Fulham Palace

Viele Großbritannien-Touristen besichtigen die Denkmäler des National Trust, aber kaum jemand erwartet Schlösser und Paläste in London. – mitten in der Hauptstadt. Der Fulham Palace bietet das ganze Jahr über Kunst, Architektur, Geschichte und ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm, und das sogar bei freiem Eintritt.

11. Chelsea Physic Garden

Diese ruhige, friedliche Grünanlage wird nicht nur von den Londonern, sondern auch von Touristen oft vergessen, was angesichts ihres zauberhaften Charmes wirklich eine Schande ist. Der Chelsea Physic Garden liegt verborgen hinter einer Mauer am Ufer der Themse. Er wurde im Jahr 1673 angelegt und ist damit Londons ältester botanischer Garten, der um die 5.000 traditionelle und historische Nahrungs-, Nutz- und Heilpflanzen aus aller Welt beherbergt.

12. Geheime Bars

Finden Sie den Weg in eine von Londons Geheimbars und genießen Sie köstliche Cocktails an versteckten Orten. Besonders angesagt sind The Luggage Room in Mayfair, [link to http://luggageroom.co.uk/], The Little Yellow Door in Notting Hill, Evans and Peel Detective Agency in Earl’s Court und The Mayor of Scaredy Cat Town in Spitalfields. Aber erzählen Sie bloß nicht, dass wir Ihnen das verraten haben!

13. Postman's Park

Seinen Namen verdankt der Postman’s Park seiner einstigen Beliebtheit bei den Arbeitern des nahe gelegenen alten Postamts, die dort ihre Mittagspause verbrachten. Hier steht auch das einzigartige Watts Memorial, eine Galerie mit Gedächtnistafeln zum Gedenken an große Helden des Alltags, die in höchster Selbstaufopferung ihr eigenes Leben gaben, um andere zu retten. Ohne den Film "Closer", in dem Jude Law den Park besichtigt, wäre die wunderschöne Grünanlage heute sogar noch geheimer.

14. Londoner Bezirke

Bleiben Sie nicht nur in Central London. Wagen Sie sich auch etwas aus der Stadtmitte hinaus und erkunden Sie Londons charaktervolle Stadtviertel mit ihren verborgenen Schätzen, die auch die Londoner sehr lieben. Fahren Sie in nach Westen ins ruhige Richmond, nach Süden ins lebendige Brixton oder nach Norden ins grüne Hampstead. Erzählen Sie uns von Ihren Abenteuern mit dem Hashtag #SeeMoreLondon.

15. Daunt Books

Bei Daunt Books in der Marylebone High Street können Sie sich fühlen wie auf einer Reise in die Vergangenheit – oder in einem Harry-Potter-Film! In dem mehrstöckigen Buchladen mit seinen endlos scheinenden Reihen aus hölzernen Regalen kann man sich schnell verlieren. Besonders berühmt ist die Filiale für ihre umfassende Reise-Abteilung. Man findet hier aber auch Bücher zu fast jedem anderen Thema.

A photo posted by Daunt Books (@dauntbooks) on

Noch mehr Geheimnisse der britischen Hauptstadt erfahren Sie in unseren Reisetipps "Secret London".