Ein behindertengerechter Tag an Londons South Bank

Erleben Sie mit unseren Vorschlägen einen unvergesslichen Tag mit den tollen Sehenswürdigkeiten an Londons South Bank.

South Bank ist eines der beliebtesten Ziele für London-Besucher, denn hier befinden sich einige der berühmtesten Attraktionen wie das EDF Energy London Eye, Southbank Centre, Tate Modern und Shakespeare´s Globe.

Der Zugang zum South Bank wurde vor den Paralympics 2012 in London durch fortschrittliche Wege, Rampen, Bänke und anderen Neuerungen verbessert.

Viele der Attraktionen dieser Gegend bieten großartige Anlagen und Services für behinderte Gäste. Folgen Sie unseren Vorschlägen und erleben Sie einen unvergesslichen Tag an Londons South Bank.

Anreise

Die am nächsten liegende Station Waterloo, bietet gute Anschlüsse für die Londoner U-Bahn, Züge und Busse. Waterloo ist zum Teil stufenfrei (Details finden Sie hier: Transport for Londons Waterloo für Behinderte). Falls Sie bevorzugen, mit dem Bus zu fahren, dann schauen Sie bitte hier: Transport for Londons Busfahrten für Behinderte.

Am South Bank befinden sich verschiedene Parkplätze, wie unter dem Southbank Centre und unter dem Royal National Theatre. Mit Behindertenausweis (blue Badge) kann man hier kostenfrei parken. Weitere Parkplätze am South Bank

Vormittags: EDF Energy London Eye und River Cruise

Beginnen Sie Ihren Tag mit einer Fahrt auf dem berühmten EDF Energy London Eye. Der Ausblick auf London wird Sie begeistern. Behinderte Gäste erhalten Rabatte und Sonderzugang. Das Einsteigen in die Kabine wird für Rollstuhlbenutzer und Personen mit Mobilitätsproblemen unkompliziert und einer der Mitarbeiter steht stets hilfreich zur Verfügung. Mehr erfahren Sie auf der London Eye Website.

In der Nähe des EDF Energy London Eye gibt es noch viel zu sehen, falls Sie Zeit übrig haben. Das Sea Life London Aquarium beheimatet eine der größten globalen Ausstellungen über Meeresleben und bietet behindertengerechte Aufzüge zu allen Stockwerken und Behindertentoiletten auf allen Etagen. Erfahren Sie mehr über behindertengerechten Zugang zum Sea Life London Aquarium.

In der London Dungeon erfahren Sie viele neue gruselige Geschichten über die Geschichte Londons. Es werden furchterregende Figuren und tolle Fahrbetriebe geboten. Der Großteil der Attraktionen ist behindertengerecht ausgelegt, doch es gibt einige Einschränkungen. Mehr erfahren Sie auf der London Dungeon Website.

Bewundern Sie London vom Wasser aus und nehmen Sie an einer Bootsfahrt auf der Themse teil. City Cruises, Thames Clippers und die London Eye River Cruise verkehren alle vom Landungssteg am London Eye aus und bieten behindertengerechte Boote für Rollstuhlfahrer.  City Cruises gewähren Rabatte für behinderte Gäste – Details hierzu finden Sie auf der City Cruises Website.

Nach diesem aufregenden Vormittag haben Sie sicherlich Hunger! Gönnen Sie sich ein Mittagessen im Skylon Restaurant im Southbank Centre. Von hier aus haben Sie einen wunderschönen Blick auf die Themse. Das Restaurant verfügt über einen behindertengerechten Eingang durch die Royal Festival Hall. Alternativ können Sie auch in einem von den vielen Esslokalen im Southbank Centre einkehren – sie sind alle behindertengerecht ausgestattet.

Nachmittags: Tate Modern und Shakespeare´s Globe

Nach dem Mittagessen können Sie das Southbank Centre erkunden. Hier ist immer etwas los, von kostenlosen Vorstellungen, zu Kunstausstellungen bis hin zu Pop-up-Gärten. Die Hayward Gallery stellt aufregende zeitgenössische Kunstausstellungen vor und Rollstuhlfahrer erhalten Zugang mit dem Lift vom Parkhaus unterhalb der Galerie. Weitere Informationen finden Sie hier: Hayward Gallery's Website.

Kunstliebhaber dürfen sich auch nicht die Tate Modern entgehen lassen, Großbritanniens Museum moderner und zeitgenössischer Kunst. Der Eintritt zu den ständigen Ausstellungen ist kostenlos und behinderte Personen zahlen ermäßigte Preise für die Sonderausstellungen. Die Galerie verfügt über verschiedene behindertengerechte Anlagen, von Touch Tours (Touren zum Anfassen) und BSL-Touren (britische Gebärdensprache) bis zu geräumigen Toiletten mit Umziehkabinen. Weitere Informationen finden Sie hier: Tate Moderns behindertenfreundliche Website.

Direkt neben der Tate Modern befindet sich Shakespeare's Globe, ein wirklichkeitsgetreuer Nachbau des eigentlichen, 1599 errichteten Theatergebäudes, in dem William Shakespeare gearbeitet hat und wo die Aufführungen seiner Werke stattfanden.  Schauen Sie sich eine Nachmittagsvorstellung an oder besuchen Sie die Shakespeare's Globe Ausstellung und Tour, um mehr über dieses einmalige Gebäude zu erfahren. Der Globe bietet behindertengerechten Zugang. Informationen finden Sie auf der The Globe's Website.

Abends: OXO Tower und National Theatre

Verwöhnen Sie sich mit einem Abendessen im OXO Tower Restaurant, das sich auf der achten Etage des kultigen OXO-Turms befindet. Auch hier wird Ihnen wieder ein Blick auf die Themse geboten, den Sie so schnell nicht vergessen werden. Das Restaurant serviert britische und panasiatische Küche und verfügt über eine spektakuläre 76 Meter große Terrasse. Der stufenfreie Zugang führt vom Erdgeschoss aus über zwei Aufzüge nach oben. Behindertengerechte Toiletten stehen zur Verfügung. Alternativ finden Sie im nahegelegenen Gabriel's Wharf weitere Essmöglichkeiten.

In Bezug auf Abendunterhaltung haben Sie nun die Qual der Wahl am South Bank. Denn hier befinden sich zwei von Londons bekanntesten Theater –  das National Theatre und das Old Vic. Beide verfügen über verschiedene Vorrichtungen für behinderte Gäste, wie Vorstellungen mit Untertitel und Audio. Weitere Informationen finden Sie auf den jeweiligen Websites: National Theatre und Old Vic.

Sie lieben Musik? Dann besuchen Sie doch die Royal Festival Hall im Soutbank Centre, einer der weltführenden Veranstaltungsorte. Das Southbank Centre besitzt vier eigene Orchestren und während des Jahres werden hier verschiedene Vorstellungen und Festivals aufgeführt. Für behindertengerechten Zugang schauen Sie bitte hier: Royal Festival Halls behindertengerechter Zugang.

Auch Filmfans kommen hier auf ihre Kosten, denn am South Bank gibt es zwei Veranstaltungsorte des British Film Institutes. BFI Southbank ist ein weltbekanntes Filmzentrum mit vier Kinos, einem Filmarchiv, einer Bücherei und einem Geschäft. Das BFI Imax dahingegen ist ein Kino mit einer eindrucksvollen 26 Meter breiten Leinwand. Beide bieten behindertengerechten Zugang für Rollstuhlfahrer. Weitere Details erfahren Sie hier: BFI Southbank und BFI Imax.

Weitere Informationen für ein behindertenfreundliches London

Mehr Ideen

Blog-Einträge

Erfahren Sie mehr im visitlondon.com Blog