Der London Pass: Sightseeing Pass mit 3-Tage-Reiseroute

Holen Sie das meiste aus Ihrem London Pass heraus und sparen Sie Geld mit unserer dreitägigen Sightseeing Reiseroute.

Mit dem London Pass haben Sie freien Eintritt auf der Überholspur zu mehr als 60 Top-Attraktionen in London, einschließlich des Tower of London, Hampton Court Palace, Westminster Abbey und ZSL London Zoo. Hier unterbreiten wir Ihnen einen Vorschlag, der für Gäste gedacht ist, die zum ersten Mal in London sind und das meiste aus ihrer Zeit hier herausholen wollen. Voraussetzung ist ein Drei-Tage-Pass plus Travelcard/Tageskarte, wobei die Travelcard optional ist.

Selbstverständlich können Sie jederzeit einige der Aktivitäten gegen andere austauschen oder je nach Lust und Laune bei bestimmten Attraktionen einfach länger verweilen. Solange Sie mindestens zwei Sehenswürdigkeiten pro Tag besuchen, sparen Sie bereits Geld, wenn Sie den London Pass benutzen. Besuchen Sie die London Pass Website, um sich die ganze Liste der Sehenswürdigkeiten anzuschauen, die vom London Pass abgedeckt wird.

Erfahren Sie mehr über den London Pass.

Tag 1: Sehenswürdigkeiten auf der Themse und um die Themse herum

Ganztägig: Kreuzfahrt auf der Themse

Mit dem London Pass bekommen Sie freien Zutritt zu einer eintägigen Stadt-Kreuzfahrt den Fluss hinauf und hinunter, bei der Sie aus- und einsteigen können (hop-on, hop-off city cruise). Der Wert beträgt  £18, doch mit dem London Pass bezahlen Sie gar nichts. Vom Wasser aus genießen Sie nicht nur eine einzigartige Perspektive, mit dem Boot können Sie auch einige der populärsten Sehenswürdigkeiten ohne Stress erreichen. Der Eintritt ist mit dem London Pass selbstverständlich auch frei.

Morgen: Tower Hill Pier

Fangen Sie doch Ihr Sightseeing-Abenteuer mit dem ältesten Königspalast der Stadt an – dem  Tower of London (freier Eintritt mit dem London Pass). An den Ufern der Themse gelegen, ist diese historische Festung der Ort, wo die spektakulären Kronjuwelen aufbewahrt werden. Auch der White Tower, den William der Eroberer vor fast 1000 Jahren erbaut hat, findet sich hier. Mit dem London Pass müssen Sie sich nicht um die langen Schlangen am Eingang kümmern, denn Sie sind auf der Überholspur, zahlen keinen Eintritt und bekommen sogar im Souvenirladen noch 10% Rabatt.

Wenn Sie schon mal hier sind, können Sie sich gleich noch die Tower Bridge Exhibition anschauen und einen Blick hinter die Kulissen eines der berühmtesten Wahrzeichen Londons (Eintritt frei mit dem London Pass) werfen. Etwas gruseliger geht es zu, wenn Sie einen Spaziergang von sieben Minuten die Tooley-Street hinunter auf sich nehmen. Das London Bridge Experience ist nichts für schwache Nerven, denn in einer interaktiven Reise wird man dort mit den dunklen und auch schaurigen Aspekten der Geschichte dieses Ortes bekannt gemacht. (mit dem London Pass sind Sie auch hier auf der Überholspur und kommen ohne Eintritt und Zeitverzögerung hinein)

Mittagessen: London Eye Pier

Zum Mittagessen nehmen Sie eines der City Cruise Boote von Tower Hill in Richtung Westen, unter der Millennium Brücke hindurch und an der St. Paul´s Kathedrale vorbei zum London Eye Pier. Hier können Sie ein Mahl in einem der zahlreichen Restaurants an London´s South Bank genießen. Danach sollten Sie mal schnell auf die Tour durch das Shakespeare's Globe Theatre (freier Eintritt mit dem London Pass) aufspringen und ein Gefühl dafür entwickeln, wie es war, als im Zeitalter von Elisabeth I die Menschen dem Spiel der Barden gelauscht haben. Auf der South Bank befindet sich auch die Tate Modern Art Galerie. Bei freiem Eintritt können Sie hier eine der weltbesten Sammlungen moderner und zeitgenössischer Kunst bewundern. Für Besucher mit dem London Pass, gibt es kostenlose  Audio Führer (Wert £4) zur Galerie.

Nachmittag: Westminster Pier

Nehmen Sie wieder eines der City Cruise Boote in Richtung Westen, am beeindruckenden Houses of Parliament vorbei und legen Sie am Westminster Pier an, um Westminster Abbey (kostenloser Eintritt ohne Warteschlange mit dem London Pass) einen Besuch abzustatten. Durch die Geschichte hindurch hat diese imposante Abtei viele Krönungen und königliche Hochzeiten gesehen, einschließlich der vom Duke und Duchess von Cambridge. Westminster Abbey ist auch die letzte Ruhestätte vieler berühmter britischer Hoheiten, Aristokraten, Künstler, Dichter und Wissenschaftler, einschließlich Elisabeth I, Maria Stuart, Königin von Schottland, Charles Dickens, Geoffrey Chaucer, Charles Darwin und vieler anderer mehr.

Wenn Sie nach Westminster Abbey noch Zeit haben, schauen Sie doch mal in der Queen's Gallery am Buckingham Palace (der Eintritt zur Galerie ist mit dem London Pass kostenlos) vorbei, die nur einen Katzensprung entfernt ist.

Abend: Abendessen und eine West End Show

Was die Abendunterhaltung angeht, sind Sie mit einem von visitlondon.com's fantastischen Dinner-und-Show-Paketen wunderbar bedient. Zur Auswahl stehen ein Dinner vor dem Theater und danach eine West End Show ab £20. (muss zusätzlich zum London Pass extra gebucht werden)

Tag 2: Königliche Paläste und kleine Museen

Der London Pass verschafft Ihnen schnellen Zugang ohne Warteschlangen sowohl am Hampton Court Palace, als auch in Windsor Castle. So segeln Sie an den wartenden Massen in quasi königlicher Manier einfach vorbei. In jedem dieser prachtvollen Paläste gibt es so viel zu sehen, dass wir Ihnen vorschlagen, sich für einen zu entscheiden.

Morgen:Windsor Castle oder Hampton Court Palace

Windsor Castle ist das älteste, noch benutzte Schloss der Welt und die Residenz Ihrer Majestät der Königin von England. Kommen Sie rechtzeitig, damit Sie dem Wachwechsel um 11 Uhr (überprüfen Sie die Daten und Zeiten, bevor Sie losfahren) beiwohnen können. Sie haben dann auch genug Zeit, um sich den Rest des Schlosses in Ruhe anzusehen. Entdecken Sie die überwältigenden Prunkräume und bewundern Sie die Kunstsammlungen, die Skulpturen, Möbel und so Vieles mehr. Wenn Sie sich für einen London Pass plus Travelcard/Tageskarte entschieden haben, schließt das die Fahrt nach Windsor Castle mit ein. Nehmen Sie den Zug von Paddington nach Slough und steigen Sie in Slough in den Zug nach Windsor um.

Oder: Hampton Court Palace ist eine der Hauptattraktionen Londons. Dieser spektakuläre, üppige Tudor Palast, den Heinrich VIII hat erbauen lassen, wird Ihnen gefallen. Hier können Sie alles über seine sechs Frauen erfahren, seine prächtigen Prunkzimmer bestaunen, in der Küche mittelalterliche Gerichte probieren und sich in 25 Hektar Gärten verlustieren. Dazu gehört auch der berühmte Irrgarten, der besonders in der warmen Jahreszeit eine Attraktion ist. Hampton Court Palace liegt in Zone 6, ist also vom London Pass plus Travelcard abgedeckt.

Nachmittag: Kleine Museen

Reisen Sie nach Central London zurück und schauen Sie sich in einem ( oder mehreren!) der kleineren Museen um. Mit dem London Pass haben Sie kostenlosen Zutritt zu:

  • Benjamin Franklin House – die historische Residenz eines der Gründerväter Amerikas
  • Apsley House – die großartige frühere Residenz des Duke of Wellington an der Hyde Park Corner
  • Handel House Museum – einst das Zuhause des Barockkomponisten und jetzt ein Museum, das seinem Leben und Werk gewidmet ist
  • The Garden Museum – hier wird die Geschichte der Gärten und ihre Gestaltung gefeiert
  • Pollocks Toy Museum – ein Kindertheater-Museum mit vielen viktorianischen Puppen und Marionetten
  • The Museum of Brands, Packaging and Advertising – Das Museum der Markenprodukte, mit mehr als 12 000 Stücken, von Haushaltsgegenständen, internationalen Marken, Spielwaren, über Süßigkeiten, Mode und Poster, bis zu Zeitschriften.

Welche Museen und Sehenswürdigkeiten noch im London Pass eingeschlossen sind, erfahren Sie auf der The London Pass site.

Abend: Abendessen und Kino

Das war ein voller Tag und so sollten Sie ein wenig runterkommen und einen Film anschauen. Mit dem London Pass können Sie fast alle Vorstellungen in einem der Curzon Cinemas anschauen – Soho, Mayfair, Chelsea. Vor oder nach dem Kino ist es Zeit für ein leckeres Essen in einem Londoner Restaurant. Unsere Restaurantlisten lassen sich nach Geschmacksrichtung oder Stadtteil durchsuchen.

Tag 3: Suchen Sie sich Ihr Lieblingsabenteuer selbst aus!

Morgen: ZSL London Zoo oder Emirates Stadion

Zoo: Als Morgenausflug am dritten Tag machen Sie eine Schiffsreise mit Jason's Canal Boat Trip (kostenlos mit dem London Pass) den malerischen Regent's Canal entlang, bis zum ZSL London Zoo (kostenloser Eintritt ohne Anstehen für Besitzer des London Pass). Londons Zoo ist ideal mit Kindern – oder denen, die im Inneren Kind geblieben sind. Hier gibt es das Tiger-Gehege, das Königreich der Gorillas, Pinguin Beach und das Leben im Regenwald zu bestaunen.

Arsenal: Vielleicht nehmen Sie aber lieber an einer Tour durchs Arsenal's Emirates Stadion teil. (freier Eintritt mit dem London Pass) So bekommen Sie einen näheren und persönlichen Eindruck von einem der besten Fußballclubs Großbritanniens. Wenn Sie ein eifriger Sportfan sind, können Sie den London Pass auch noch dazu nutzen, sich durch Lord's Cricket Ground, Wembley Stadion, Wimbledon und Chelsea FC führen zu lassen.

Nachmittag: Kensington Palace oder Kriegsgeschichte

Kensington Palace: Ihr Nachmittagsausflug führt Sie zum Kensington Palace und auch hier bekommen Sie mit dem London Pass eine Überholspur am Eingang und bezahlen nichts. (Tipp fürs Mittagessen: Auf dem Weg dahin, halten Sie in der Oxford Street bei Wafflemeiser an, denn dort bekommen Gäste mit einem London Pass 15% Rabatt.)

Kensington Palace ist ein wunderschönes, historisches Gebäude und die Ausstellungen haben Frauen königlichen Geblüts bis ins 17. Jahrhundert zurück zum Thema. Finden Sie heraus wie sich das königliche Leben für Königin Victoria bis Prinzessin Diana gestaltet hat. Der Palast liegt in wunderschönen Gärten, die an den Hyde Park anschließen.

Kriegsgeschichte: Besucher, die den London Pass besitzen und sich mit Teilen der britischen Kriegsgeschichte auseinandersetzen wollen, haben freien Eintritt zu vier fantastischen Museen. Erkunden Sie die Churchill War Rooms in der Nähe von St James, um einen einzigartigen Einblick in das Leben und Wirken des »Greatest Briton« im 2. Weltkrieg zu bekommen. Ganz in der Nähe haben Sie freien Eintritt zum Guards Museum und Household Cavalry Museum sowie zum Firepower: The Royal Artillery Museum in Woolwich.

Dinner: Mittelalterliches Bankett

Zum Abendessen an Ihrem letzten Abend, sollten Sie sich etwas Besonders gönnen: ein mittelalterliches Bankett an den St. Katherine Docks. Das Bankett findet bei Kerzenschein in den Gewölben des Ivory House in der Nähe des Tower of London statt. Man bekommt ein 4-Gänge-Menü und Bier und Wein so viel man möchte, gefolgt von Musik und Tanz! ( Gäste mit dem London Pass bekommen 15% Rabatt, aber man muss unbedingt vorher reservieren).

Der London Pass, Preise und Optionen

Man kann den London Pass für einen, zwei, drei oder für sechs Tage bekommen, jeweils mit der Option einer Travelcard/Tageskarte bis zur Zone 6. Dem oben beschriebenen Reiseplan liegt ein 3-Tage-London Pass plus Travelcard zugrunde.

Mehr Ideen

  • Erster London-Besuch - Program

    Zum ersten Mal in London? Mit unserem 3-Tages-Plan können Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt kennenlernen

  • Reiseprogramm Geheimtipps London

    Entdecken Sie eine Seite von London, die den meisten Touristen (und manchen Londonern) unbekannt ist

  • Reisepläne

    Inspirierende Reisepläne für einen schönen London-Aufenthalt. Erkunden Sie die Hauptstadt nach Gebieten oder Themen

Blog-Einträge

Erfahren Sie mehr im visitlondon.com Blog